McIntosh Preisliste (Schweiz)

McIntosh Preisliste (Schweiz)

Seit nunmehr 70 Jahren bezaubert der amerikanische High-End Hersteller Fans aus aller Welt mit seinen edlen, klanglich hervorragenden HiFi-Komponenten. Auffallend schlicht, mit einer eleganten, schwarz eingefärbten Front-Glasplatte und den bereits legendären, mit blauem Hintergrundlicht beleuchteten VU-Metern in der Front präsentieren sich diese zeitlosen Klangwunder.

Die Produkte finden Sie in der Übersicht selbstverständlich alle in unserem Online-Shop unter der Markenübersicht McIntosh. Falls Sie aber lieber eine Preisliste als Übersicht über die erhältlichen Modelle und deren Preise haben möchten, so stellen wir Ihnen hier die aktuelle Preisliste als PDF für den Download bereit:

Preisliste McIntosh Switzerland

Der Link zum PDF enthält die aktuellste Version der offiziellen Preisliste. Es kann aber sein, dass seit der letzten Preisliste neue Modelle erschienen sind, die noch nicht auf der Preisliste enthalten sind – oder aber es sind noch Modelle aufgeführt, welche durch den offiziellen Vertrieb nicht mehr verfügbar sind! Wenn Sie nicht sicher sind, rufen Sie uns doch bitte an: 056 442 20 40 (während den Ladenöffnungszeiten)

McIntosh kaufen

Wir sind stolz, dass wir Ihnen als offizieller McIntosh-Händler die erstklassigen Komponenten dieses Herstellers anbieten dürfen. Beachten Sie jedoch: Bei den Produkten handelt es sich um exklusive High-End Produkte! Wir bitten Sie deshalb bei Interesse, sich mit uns in Verbindung zu setzen – es gibt bei jedem Produkt einige Punkte, die man beachten sollte, oder Kombinationen die keinen Sinn ergeben. Wir helfen Ihnen gerne weiter, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, welches das perfekte Produkt für Ihre Bedürfnisse oder bereits bestehenden Audio Komponenten und Lautsprecher sind.

Wir bieten die Produkte auch Online an, freuen uns aber auf Ihren Besuch in unserem Geschäft in Brugg. Viele Komponenten von McIntosh finden Sie in unserer Ausstellung und können so diese real anschauen, oder auch testen. Gerne helfen wir Ihnen weiter!

Bowers & Wilkins ‚Subwoofer Festival‘

Bowers & Wilkins ‚Subwoofer Festival‘

Vom Donnerstag 4. April bis Samstag 6. April 2019 haben Sie die Gelegenheit in unserem Geschäft in Brugg die Vorteile und den Mehrwert für ein hochwertiges Musik-System zu hören und erleben!

Während den Öffnungszeiten demonstrieren Ihnen unsere Mitarbeiter mit eindrücklichen Musik-Beispielen, wie Sie dank dem raffinierten Einmess-System der Bowers & Wilkins DB-D und DB-S-Serie Aktiv-Subwoofer einen Subwoofer in Ihr Stereo-System vollständig integrieren können und somit eine Einheit mit Ihren Lautsprechern bildet, die dem Klang mehr Tiefe und mehr Druck verleiht! Dabei spielt die Technik der neuen Subwoofer von Bowers & Wilkins eine entscheidende Rolle: Im Gegensatz zu einem Subwoofer, der hauptsächlich für den Heimkino-Einsatz entwickelt wurde, arbeiten diese präzise, genau, ohne unnötiges und für die Musikwiedergabe ungewolltes nachschwingen – genau so wie der Bass auch bei einem hochwertigen Lautsprecher dargestellt wird! Mit dem Unterschied, dass der Verstärker praktisch direkt an die Basschassis angeschlossen ist und somit eine grössere Einheit bilden, um die Kraft, die besonders tiefe Frequenzen benötigen um sich mühelos im Raum verteilen zu können, direkter und ohne Verlust übertragen werden kann.

Fundamentale Wirkung für Ihr Stereo-System

Die neue Bowers & Wilklins DB-D und DB-S Subwoofer Generation setzt einen neuen Tren: mehr Bass und mehr Präzision bei Stereo Musikwiedergabe. Dies dank moderner DSP-Technik mit Raumkorrektur.

Wenn man erwartet, dass ein solcher Einsatz vorallem bei Basslastiger Musik ein Vorteil sei – ja sicher, aber nicht nur! Auch bei Jazz oder klassischer Musik erhält man eine grössere Bühne und mehr Räumlichkeit, da die tiefen Frequenzen mühelos und verzerrungsfrei dargestellt werden und in der Regel auch tiefere Frequenzen als bei einem passiven Standlautsprecher gleichbewertet wiedergegeben werden können. Der DB1D, das Spitzenmodell der neuen Subwoofer-Serie, kann Aufnahmen mit einem Tiefenbass bis zu 10 Hz mühelos in akustische Informationen umsetzen und erreicht um 5 Hz tiefere Werte, als dies das die Königin der  800er-Serie, die 800 D3, im Idealfall erreichen kann!

Fachzeitschriften kommentieren dies so:

„B&W hat anscheinend einen Paradigmen-Wechsel in der von Highendern noch immer argwöhnisch belauschten Welt der Kellerkinder vollzogen: Es geht nicht mehr um mehr Bass für weniger Präzision, sondern um mehr Bass und mehr Präzision. Und letztlich hat man auch das Gefühl, man bekommt mehr auch in Bereichen, mit denen der Sub rein physikalisch nichts mehr zu tun hat“.
(Lothar Brandt, Audio Swiss, CH)

„An der Stelle müssen wir nochmals die Qualitäten der automatischen Raumkorrektur loben. Selbst in solchen Extremlagen dröhnte in unseren Hörräumen nichts. Das Mikrofon eines Smartphones scheint völlig auszureichen, um Bassmoden punktgenau zu bekämpfen“.
(Carsten Barnbeck, Stereo, D)

„Der Spassfaktor beim Musikhören wird deutlich gesteigert – interessanterweise nicht nur bei hohen Lautstärken, sondern gerade auch bei Zimmer- und bis zu gehobener HiFi-Lautstärke“.
(Martin Freund, avguide, CH)

Mehr über das Thema finden Sie in folgendem Beitrag:

Bowers & Wilkins DB1D – Unglaublicher Tiefenbass

 

Accuphase Preisliste

Accuphase Preisliste

Die Produkte des Japanischen Herstellers Accuphase begeistern HiFi-Fans und audiophile Hörer auf der ganzen Welt mit ihren exquisiten Produkten. Wir sind stolz Ihnen diese einzigartigen Juwelen in unserem Geschäft in Brugg anbieten zu können. Auf unserer Homepage sowie in unserem Onlineshop sind die Produkte gelistet und beschrieben, sollen aber aus verschiedenen Gründen nicht direkt mit einem Verkaufspreis ausgezeichnet werden (auf Wunsch des Herstellers, den wir selbstverständlich respektieren). Hauptsächlich hat es damit zu tun, dass diese Produkte wertvolle und hochsensible elektronische Bauteile sind, die für den Einsatz in High-End Audio-Systemen gedacht sind – diese Produkte bedürfen einer erweiterten Abklärung Ihrer Bedürfnisse und sind somit nicht für den Online-Verkauf geeignet.

Wenn Sie sich für Produkte von Accuphase interessieren, so freuen wir uns auf Ihren Besuch in unserem Geschäft in Brugg – oder rufen Sie uns an: 056 442 20 40 (während den Geschäfts-Öffnungszeiten)

Damit Sie trotzdem eine Übersicht der erhältlichen Produkte und deren Preise erhalten können, freut es uns, Ihnen die aktuelle Preisliste (gültig ab 1. August 2019) zum Download anbieten zu können:

Aktuellste Accuphase Preisliste

Beschreibungen der einzelnen Produkte finden Sie in unserem Online-Shop. Diese Informationen dienen lediglich dem besseren technischen Verständnis der Produkte und werden, wie bereits erwähnt, nicht Online verkauft! – Accuphase Produkte im Shop anzeigen

Über einige Produkte von Accuphase haben wir einen weitergehenden Bericht auf unserer Homepage veröffentlicht. Sie finden diese über die Suchfunktion oder direkt hier.

Bowers & Wilkins DB1D – Unglaublicher Tiefenbass

Bowers & Wilkins DB1D – Unglaublicher Tiefenbass

Subwoofer werden in der Regel im Heimkino-Bereich eingesetzt, um einen druckvollen und kraftvollen Sound zu erreichen, der den Soundtrack, allem voran die Klangeffekte, eines Filmes realistischer erscheinen lässt. Ein Alternativer Einsatzbereich liegt auch in der Verwendung in einem 2.1-Stereo-System – vorallem wenn die klanggebenden Lautsprecher (links/rechts) möglichst klein sein sollen! Da kommt die Physik ins Spiel, die besagt, dass eine saubere klangliche Darstellung von Bassfrequenzen abhängig von der Grösse des Raumes, vorallem aber vom Volumen des Lautsprechers abhängig ist – soll heissen: je kleiner der Lautsprecher, desto schwieriger wird es einen präzisen und klanglich warnehmbarer Bass zu produzieren!

In einem Heimkino sind kraftvolle Bässe gefragt, die zum Beispiel explosionen realitätsnah darstellen. Ein nachschwingen der Membranen ist da nicht wirklich ein Problem – es soll ja schliesslich hauptsächlich krachen! Folgerichtig ist hauptsächlich Leistung und Volumen gefragt!

Ein Aktiv-Subwoofer in Kombination mit der 800er Serie von Bowers & Wilkins?

Nun, man kann aber Subwoofer auch komplett anders einsetzten! Sie sind stolzer Besitzer von hochwertigen Standlautsprechern – zum Beispiel eines Lautsprechers der 800er Serie von Bowers & Wilkins? Sie besitzen ein relativ grosses Wohnzimmer, oder einen Raum, der die tiefen Frequenzen tendenziell eher schluckt/dämpft? Dann würde man sich doch schon ein bisschen mehr klangliches Volumen wünschen, oder? Aber diese Wummer-Dinger, die man im Normalfall als Subwoofer bezeichnet, sind nicht allzu präzise – es besteht also die Gefahr, dass man den tollen Klang der Standlautsprecher unnötig konkurenziert und die Präzision in der Basswiedergabe nicht mehr gewährleistet wäre – etwas was man definitiv nicht will! Die Ansprüche an einen solchen Subwoofer liegen höher, als man dies im ersten Moment erahnen würde: In einer solchen Kombination ist Leistung für die präzise und kraftvolle Wiedergabe von Tiefenbass gewünscht – die Präzision muss der von hochwertigen Standlautsprechern entsprechen und diese ergänzen!

Die Lösung: Bowers & Wilkins DB1D mit unglaublichem Tiefenbass

Selbstverständlich kann man den Bowers & Wilkins DB1D in einem Heimkino einsetzten – er stellt die meisten anderen Subwoofer locker in den Schatten – doch bei der Entwicklung des DB1D stand vorallem eine qualitativ hochwertige Bassverarbeitung im Vordergrund, genau so wie es in bei den hochwertigen Standlautsprechern angewendet wird – nur noch tiefer, räumlicher dargestellt und kraftvoller. Bei der Entwicklung der neuen Aktiv-Subwoofer der DB*D-Linie stellte also B&W die musikalität in den Vordergrund. Das Auffälligste Merkmal dieser Subwoofer ist, dass sie Aerofoil-Membranen verwenden – die selbe Konstruktion, die sehr erfolgreich in der 800 D3-Serie verwendet wird. Die Aerofoil-Membranen sind besonders leicht – verändern sich aber in der Materialdicke im Querschnitt kontinuierlich und erhalten dadurch eine extreme Stabilität. Beim DB1D stehen zwei Membranen mit je 300mm Durchmesser im Einsatz. Diese sind im Gehäuse symmetrisch angeordnet und arbeiten – durch die Raumeinmess-Software, die sich im Gerät befindet – extrem präzise und exakt. Die Membranen arbeiten zusammen, und nicht gegeneinander, was eine hochpräzise Darstellung von hochsensiblen Audiopassagen in den tiefsten Frequenzbereichen erlaubt.

Angesteuert werden die beiden Basstreiber mit der modernsten Digitaltechnik, welche Präzision schon in der Vorbereitung des Signals anwendet. Optimal umgerechnet bekommen die beiden Treiber ein hochwertiges, kontrolliertes Signal, welche ohne verfärbungen an den Raum übergeben werden können und so ein räumliches Klangbild mit einer grossen Bühne reflektieren. Knackig, wenn es darum geht Jaco Pastorius‘ unglaubliches Bassspiel abzubilden, weich und räumlich überwältigend, wenn Herbert von Karajan Smetana’s Moldau interpretiert, kraftvoll bei Tschaikovsky’s Klavierkonzert Nr.1 – oder schmutzig bei AC/DC’s TNT!

Neuste Technologie integrieren den DB1D in Ihr System

Mit der frei erhältlichen App von Bowers & Wilkins (erhältlich für Android und iOS) kann man den Subwoofer optimal auf den Raum einstellen – diese gibt Ihnen Hinweise für die optimale Positionierung und hilft Ihnen bei der Fehlerbehebung. Equalizer Einstellungen können einfach und unkompliziert vorgenommen werden, um das Optimale aus Ihrer Kombination Subwoofer / Standlautsprecher zu erreichen. So arbeiten beide als eine Einheit und ergänzen sich optimal. Der Subwoofer soll nicht die Standlautsprecher übertönen – im Gegenteil! Das Ziel soll sein, die Lautsprecher zu unterstützen, mehr Räumlichkeit zu erzeugen und im tiefsten Bassbereich eine grössere klangliche Fülle zu produzieren.

Bowers & Wilkins DB1D / DB2D / DB3D – eine starke Familie

DB1D (im Shop anzeigen) – Mit seinem 2’000 Watt Class-D-Verstärker ist der DB1D der Beste seiner Klasse – faszinierende Leistungsreserven und eine traumhafte Tiefbass-Power natürlich inklusive.

DB2D (im Shop anzeigen) – Beim DB2D sorgen ein leistungsstarker 1’000 Watt Class-D-Verstärker und zwei 250 mm Aerofoil-Membranen, die denen der 800 D3-Series entsprechen, für Tiefbass-Power pur.

DB3D (im Shop anzeigen) – Der kompakte, mit einem 1’000 Watt Class-D-Verstärker und zwei 200 mm Aerofoil-Membranen bestückte DB3D besticht mit einer faszinierenden Klangqualität und Tiefbassstärke.

Wir sind überzeugt, dass viele nochmals eine klangliche Verbesserung durch den Einsatz eines hochpräzisen Subwoofers wie den Modellen der DB*D-Reihe von Bowers & Wilkins erreichen können. Ob dies etwas auch für Sie wäre? Das können Sie gerne herausfinden!

In unserem Geschäft in Brugg haben wir die komplette Modellreihe im Sortiment – so können Sie diese gerne im Zusammenspiel mit einem Paar hochwertiger Lautsprecher in Aktion erleben. Wir freuen uns auf Ihren Besucht!

Piega Coax-Serie – Edler Klang aus der Schweiz

Piega Coax-Serie – Edler Klang aus der Schweiz

Weltweit werden die schweizer Edel-Lautsprecher der Firma Piega mit Sitz in Horgen (ZH) geschätzt und geliebt – und dank den aussergewöhnlichen Koaxial-Bändchen-Hochtönern in den, wortwörtlich, höchsten Tönen gelobt. Der Ehrgeiz der Perfektionismus und der Ehrgeiz, einen perfekten Klang zu erreichen, und dies in einem der beliebten und für Piega typischen Aluminium-Gehäusen zu präsentieren, ist gross.

Die Herstellung der berühmten, von Piega selbst entwickelten, Koaxial-Bändchen Einheiten ist und bleibt ein Geheimnis, welches von Piega selber fast wie ein Staatsgeheimnis gehütet wird. Und das ist auch gut so. Die Technik ist das eine, aber die präzise und einmalige Herstellungsweise eine andere – und dies macht Piega einzigartig.

Die erfolgreiche, aber schon in die Jahre gekommene Coax-Serie, wurde von Piega neu unter die Lupe genommen. Die Konstruktion der Gehäuse sowie der Treiber und der Elektronik wurde neu beurteilt und die technischen Entwicklungen sowie akustischen Erkentnisse der letzten Jahre überprüft und, wenn nötig, in die neue Coax-Serie integriert.

Piega Coax 711, Coax 511, Coax 311 und Coax Center 111

Die neue, verbesserte Coax-Serie umfasst vier Modelle, die generell den Vorgängern entsprechen und diese ersetzen. Die Serie besteht aus vier Modellen:

Piega Coax 711 – das Flaggschiff Die Coax 711 ist ein Standlautsprecher für grössere Wohnräume und bietet durch ihre physikalische Masse und den vier grossen, unter dem grossen Koaxialbändchen C211, 220 mm grosse Tieftöner. Die Kombination von 2 aktiven (durch den angeschlossenen Verstärker direkt angetrieben) sowie zwei als Passivmembranen vermögen ordentlich Luft zu bewegen und so einen passablen Bass wiederzugeben.
[Piega Coax 711 im Online-Shop anzeigen]

Piega Coax 511 – Standlautsprecher Die etwas kleinere Coax 511 ist ein universell einsetzbarer Standlautsprecher mit dem exzellenten Koaxial-Bändchen-Hochtöner C111 sowie vier 116 mm grosse Tieftöner, welche neben den präzisen Mittel- und Hochtonfrequenz eine präzisen und druckvollen Bass erzeugen können.
[Piega Coax 511 im Online-Shop anzeigen]

Piega Coax 311 – Regallautsprecher Für kleinere bis mittelgrosse Räume, oder wenn ganz einfach der Platz für einen Standlautsprecher nicht gegeben ist, eignet sich die Coax 311: ein hochklassiger Regallautsprecher, der für den Mittel- und Hochton wie die Coax 511 mit dem Koaxial-Bändchen-Hochtöner C111 ausgestattet ist. Für den Bass wird ein 116 mm grosser UHQD-Tieftöner verwendet.
[Piega Coax 311 im Online-Shop anzeigen]

Piega Coax Center 111 – für erstklassigen Mehrkanal-Sound Wenn man die Coax-Serie für ein mehrkanaliges Heimkino verwenden möchte, bekommt mit der Coax Center 111 die Möglichkeit, die Präzision der Coax-Lautsprecher auch auf den Center-Lautsprecher auszuweiten – ist dieser mit seiner Verantwortlichkeit für die Stimm-Wiedergabe ein wichtiges Element, vorallem für die Verständlichkeit von Film-Dialogen oder, wo er noch eine Wichtigere Rolle einnimmt, bei der hochwertigen Musik-Wiedergabe. Ausgestattet ist der Center 111 ebenfalls mit dem koaxial-Bändchen-Hochtöner C111 sowie zwei UHQD-Bässen.

Hochwertiges Alu-Gehäuse

Wie die meisten Piega-Lautsprecher präsentiert sich auch die Coax-Serie in einem edlen, aus hochwertigem Aluminium bestehenden Gehäuse – erhältlich in Aluminium (Stoffabdeckung grau), Schwarz eloxiert (Stoffabdeckung schwarz) oder Weiss lackiert (Stoffabdeckung weiss). Die hinten abgerundete Form verleiht dem Gehäuse eine unglaubliche Stabilität und verhindert ein ungewolltes mitschwingen während der Musikwiedergabe. Im Innern ist das Gehäuse, nebend ausgesuchten dämpfenden Materialien, durch ein zweites Gehäuse und Verstrebungen aus Holz stabilisiert und geben den Lautsprechern einen warmen, abgerundeten Klang.

Elegant und schön – auch ohne Stoffabdeckung

Die Lautsprecher werden mit einer Stoffabdeckung ausgeliefert, welche die Front mit den integrierten Koaxial-Lautsprechern und den Bass-Chassis verdecken. Wer es ein bisschen technischer mag, kann die Stoffabdeckungen einfach weglassen und die Technischen Elemente des Lautsprechers offen präsentieren – sozusagen nackt!

 

KEF Blade Two – eine Ikone

KEF Blade Two – eine Ikone

Auffällige Form, futuristisches Design, atemberaubende Eleganz – die KEF Blade Two ist mit Sicherheit ein edler Lautsprecher, der einen markanten optischen und akustischen Akzent setzt. Doch nicht nur das Produkt selber, sondern auch seine Vorgeschichte bezeichnet die aussergewöhnlichen Aspekte dieses Ausnahme-Lautsprechers.

KEF war schon immer, seit der Gründung der Firma durch Raymond Cooke im Jahre 1961, für Überraschungen gut. Dieses hat der britische Hersteller immer wieder mit verschiedenstsen Innovationen in Sachen Material und konstruktiven Besonderheiten bewiesen. Die Grundlage der Blade Two war, dass die Geschäftsleitung den KEF-Ingenieuren für die Entwicklung eines neuen, kompromisslos besten Lautsprechers freihe Hand liessen – ohne Einschränkungen betreffend Material und Kosten. Euphorisch haben sich diese selbstverständlich an die Arbeit gemacht und ihr ganzes Können und Wissen in einem Prototypen gesteckt, den „Concept BLADE“. Dieser war der weltweit erste Lautsprecher mit Punktschallquelle – einem Konzept welches nicht nur die Führungsriege von KEF zu überzeugen vermag! Das spezielle Design war dabei nicht nur der Versuch, eine neue und spezielle Form zu realisieren – diese Gehäuse-Konstruktion resultierte aus unendlich vielen akustischen und messtechnischen Tests. Diese formten am Ende das Gehäuse, nicht einfach ein Designer, der dieses aussehend besonders spannend fand! Diese Revolution der „Concept BLADE“ wurde, mit ein paar wenigen Anpassungen, Serien-Tauglich gemacht und wurde für den Heimbereich im Modell KEF Blade auf den Markt gebracht und im Jahre 2009 auf der Munich High End Show in München das erste mal der breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

Die KEF Blade für ein normales Wohnzimmer? Ja, aber…

Der Erfolg der KEF Blade war und ist überwältigend! Doch mit knapp 160cm Höhe braucht die KEF Blade doch schon einen ziemlich grossen Raum um sich voll entfalten zu können! Dies hat die Ingenieure von KEF veranlasst, eine etwas kleinere Variante zu realisieren – die KEF Blade Two. Die KEF Blade Two besitzt die selbe DNA wie ihr grösserer Bruder, ist aber etwas kleiner (146 cm Höhe) und leichter (35.3 Kg gegenüber 57.2 Kg der Blade). Diese Reduktion machen die Blade Two zu einem idealen Lautsprecher für normal grosse, durchschnittliche Wohnzimmer – ohne dabei auf die Besonderheiten der Blade verzichten zu müssen!

Die Blade sowie die Blad Two sind bis heute eine Besonderheit auf dem Markt, denn für KEF steht bei beiden Modellen nicht der Preis, sondern in erster Linie die klangliche Qualität im Vordergrund… und es werden keine Konzessionen eingegangen!

Die KEF Blade Two

Blade bedeutet Klinge – und die Blade Two erinnert wie die grössere Blade tatsächlich an ein überdimensioniertes Schwert (oder auch an den Flügel eines Vogels). Diese einzigartige Bauform ermöglicht der auf der Stirnseite angeordneten Punktschallquelle eine optimale Ausbreitung im Raum – die Schallwellen werden weder abgelenkt noch auf irgend eine andere Weise an der Verbreitung akustisch behindert. Dies ist der akustische Idealfall und kann nur mit dieser Form optimal garantiert werden. Der Tiefton wird durch vier 165mm Chassis die sich auf der tieferen Lautsprecher-Seite befinden auf die Seite abgestrahlt und erreichen somit einen transparenten und präzisen Bass, der sich ebenfalls optimal in der Räumlichkeit verteilt. Damit erreicht man eine grosse Klangliche Bühne, welche die Musik vom Lautsprecher loslöst und die Musik akustisch da hinstellt, wo sie auch auf einer Bühne platziert ist. Der grosse Frequenzbereich, den dieser aussergewöhnliche Lautsprecher darstellen kann (34 – 45’000 Hz, bildet im Bassbereich sogar bis 25 Hz ab) erlaubt auch hochauflösenden Audioquellen eine optimale Darstellung und bildet ein detailliertes klangliches Bild bei jeder Musikrichtung – von Klassik bis Rock und erlauben einen maximalen Schalldruck von 116dB, was auch nicht von jedem Lautsprecher zu erwarten ist!

Die Punktschallquelle

Der Ton aus einer einzigen Quelle ist von Natur aus klar. die Höhen- und Mitteltöner der Blade Two teilen sich die gleiche Achse und die vier Tieftöner sind so montiert, dass ihre akustischen Zentren genau an der gleichen Stelle liegen, Diese scheinbare Einzelquellen-Konfiguration macht die Blade Two so unglaublich stimmig.

KEF Blade Two hören? Gerne!

Dieser besondere Lautsprecher ist in mehreren, edlen Farbvariationen lieferbar. Wenn Sie mehr über die erhältlichen Ausführungen sowie die Technischen Daten erfahren möchten, so können Sie diese in unserem Online-Shop gerne nachlesen:

KEF Blade Two (alle Modelle)

Selbstverständlich finden Sie die KEF Blade Two auch in unserem grossen Sortiment im Geschäft in Brugg. Sie können die Blade Two gerne probehören und auch mit anderen Modellen vergleichen! Wir zeigen Ihnen gerne die Vorzüge dieses Ausnahme-Lautsprechers. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!